14.09.2019

Stromversorgung der Fachhochschule Ansbach

Der OV Schwabach übernimmt während Wartungsarbeiten die Stromversorgung der FH Ansbach

Einmal im Jahr reinigen die Stadtwerke Ansbach drei Trafos. Problem dabei ist, dass mit den Trafos unter anderem die Serverräume und Klimageräte der Fachhochschule Ansbach versorgt werden. Die IT-Infrastruktur soll durchgehend betrieben werden, daher übernehmen wir die Stromversorgung während den Wartungsarbeiten.

Am 14. September 2019 fahren um kurz vor sieben Uhr drei Helfer unter der Leitung von Zugführer Stefan Lämmermann vom OV Schwabach mit dem Kipper der Log-M und dem 156 kVA Aggregat nach Ansbach, um die Stromversorgung während der Dauer der Wartungsarbeiten zu übernehmen. Ab 8:30 Uhr wird die FH seitens den Stadtwerken stromlos sein. Bis dahin muss der Kabelsatz 125 Ampere vom Aggregat zum Schaltschrank verlegt sein. Das Aggregat muss aufgestellt und in Betrieb genommen werden. Am Schluss erfolgt die Messung von Erdungswiderstand und Drehfeld.

Alles funktioniert reibungslos, so dass die Serverräume und die Klimatisierung bis 13:30 Uhr über das Aggregat des THW Schwabach betrieben werden. Während der Einspeisung erfolgt die Wartung und Reinigung der Trafos durch Mitarbeiter der Stadtwerke Ansbach. Im Durchschnitt werden rund 110 kVA abgegeben. Die Umschaltung auf den Netzstrom erfolgt um 13:30 Uhr. Das benötigte Material wird zurückgebaut und verladen. Um kurz nach 15:00 Uhr sind die drei Helfer zurück in der Unterkunft. Nachdem alles verstaut und aufgeräumt ist, geht eine schöne Übung zur Elektroversorgung zu Ende.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: