27.03.2020

Corona Virus in Deutschland

Das THW unterstützt Bund Länder bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie

Die Staatsregierung unternimmt derzeit alles Menschenmögliche, um die Verbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2)  zu verlangsamen und wenn möglich zurück zu drängen. Hierfür unterstützt sie Ärzte, Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime mit der Versorgung von medizinisch notwendigen Artikeln.

Mehrere THW Ortsverbände in Bayern, auch der Ortsverband in Schwabach wurden mit Transport- und Logistikaufgaben beauftragt. Das THW versorgt Städte und Gemeinden, die wiederum die Verteilung übernehmen. Unsere Einsatzkräfte sind bereits aktiv im Einsatz. Sie unterstützen und entlasten die Stellen, die die Ausbreitung des Virus bekämpfen (Ärzte, Gesundheitsämter, Bundespolizei), im Rahmen all unserer Einsatzoptionen. Die bisherigen Einsätze sind gut organisiert und geplant verlaufen. Alles läuft mit einer Souveränität ab, als hätten wir dies schon immer getan. Auch wir achten bei unseren Einsätzen ganz besonders auf Hygienemaßnahmen und stellen den Betrieb im Haupt- und Ehrenamt auf diese besondere Situation ein, um jeden im THW sowie die Angehörigen und Familien der THW-Kräfte zu schützen.

Wie viele weitere Einsätze folgen werden und wie lange sich die angespannte Situation erstreckt, kann heute niemand sicher sagen. Wir werden den Bund, das Land und die Stadt Schwabach bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie weiter mit der Bereitstellung unseres gesamten Einsatzspektrums unterstützen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: