07.09.2019, von Jeanette Spies

Sandsack-Challenge

Bei einem bayernweiteren Wettbewerb konnten Besucher ihr Können und ihr Geschick unter Beweis stellen.

Am Samstag war es endlich soweit, die Sandsack-Challenge fand in 68 Städten in Bayern statt und auch das THW Schwabach war am Start. Vor dem ORO Center konnten die Teilnehmer insgesamt 8 Stationen absolvieren, wobei 6 gewertet worden sind.

Nach der Anmeldung ging es direkt los mit der ersten Station, einen GKW zusammen zu falten. Bei der zweiten Station mussten die Teilnehmer Sand in einen Sack füllen und dabei 12 Kilogramm schätzen. Dabei kam natürlich der neue Sandsackfülltrichter zum Einsatz. Werfen und zielen hieß es dann bei der dritten Station, bei der die Teilnehmer Sandsäcke auf eine Zielscheibe warfen und so Punkte sammeln konnten. Bei der vierten Station ging es dann ans Eingemachte, hier mussten die Teilnehmer Sandsäcke von einer Palette auf die andere stapeln wobei die Zeit gestoppt wurde. An Station fünf wurde gekegelt, hierfür wurde ein Dreibock aus dem Bausatz 1 der Bergung gebaut, in der Mitte ein Seil mit einem Sandsack angebracht und drum herum die Kegel gestellt. Die Teilnehmer hatten hier bei drei Runden die Möglichkeit möglichst viele Kegel zu treffen und zu punkten. Die sechste Station war vor allem bei den jungen Teilnehmern sehr beliebt. Aus dem EGS der Fachgruppe N, einer Zeltplane und Sandsäcken wurde hier ein Steg und ein Pool gebaut woraus die Teilnehmer drei Enten angeln konnten. Diese waren mit einer Punktzahl markiert welche danach notiert wurde. Bei den letzten Stationen konnten die Teilnehmer ihre Geschicklichkeit bei dem Bau einer Leonardo-Brücke und ihre Zielsicherheit bei dem Werfen eines Wurfknotens unter Beweis stellen.

Nicht nur durch das gute Wetter war die Sandsack-Challenge in Schwabach ein voller Erfolg mit rund 70 Teilnehmern.

Wir bedanken uns bei jedem Teilnehmer und hoffen ihr hattet genauso viel Spaß wie wir es hatten!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: