24.07.2022, von Rudi Herold

Res-Q Cup am Brombachsee

DLRG-Jugendmannschaften treten in Wettkämpfen gegeneinander an und wollen verpflegt werden.

Nach zwei Jahren Zwangspause fand vom 22.07 bis 24.07 der Versicherungskammer Bayern ResQ-Cup dieses Jahr wieder statt. Der ResQ-Cup wird von der DLRG Jugend Bayern organisiert und ist der größte bayerischen Freiwasser-Fun-Wettkampf. Rund zehn Jugendgruppen mit Namen wie "Seepferdchenräuber", "Badeentenclub" oder "Goldfisch Helden" nehmen an dem Wettkampf teil.

Wie in den letzten Jahren auch, kam das Veranstalter-Team auf das THW Schwabach zu, um die Verpflegung der knapp 300 Teilnehmer zu übernehmen. Neben einer ganztägigen Getränkeversorgung soll Frühstück, Mittag- und Abendessen zur Verfügung gestellt werden – auch vegetarische Varianten sollen angeboten werden. Und so plante Alex Kleinöder die Wochen vor dem ResQ-Cup und erstellte einen abwechslungsreichen Speiseplan. Es gab z.B. Nudeln mit Hackfleischsoße oder Kartoffeln mit selbstgemachten Kräuterquark. Zum Frühstück gab es z.B. Wurst, Käse, Marmelade, Honig, Nuss-Nugat-Creme – für alle war etwas dabei. Aufgrund des Andrangs und dem Feedback kam das Essen sehr gut an. Bis zu 13 Helfer/innen vom THW Schwabach mit Unterstützung vom THW Roth versorgten die Teilnehmer/innen.

Die Teilnehmer reisten Freitag an. Am Abend waren bereits die ersten Wettkämpfe. Samstag war der große Wettkampftag, an dem "Seepferdchenräuber", "Badeentenclub" und weitere Gruppen gegeneinander antraten. Am Abend war eine „Disco am Strand“, zu der wir Pizzaecken anboten. Am Sonntag fanden noch die Beach Flags Wettkämpfe statt, bevor das große Abbauen anfing. Die komplette Küche mit Ausgabestelle musste zurückgebaut und verlastet werden. Hierzu unterstützen uns noch einige Helfer/innen von unserem Ortsverband, so dass wir kurz nach Mittag die Rückreiße von Allmannsdorf (Brombachsee) nach Schwabach antreten konnten. Gegen Abend war das Material gereinigt und verstaut. Alle Helfer/innen, die an dem Wochenende unterstützen waren geschafft – aber auch glücklich, dass alles so reibungslos und gut verlaufen ist.

Vielen Dank an Uli und Alex Kleinöder, die jede Menge Zeit in die Planung investiert haben. Vielen Dank an Omega Sorg, für den geliehenen LKW, der uns vieles erleichtert hat – so mussten die Lebensmittel nicht zwischengelagert werden, sondern konnten direkt vom LKW verarbeitet werden. Wir unterstützten den ResQ-Cup zum wiederholten Mal, aber die Herausforderung bleibt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: