11.09.2022, von Rudi Herold

Ehrungen und gutes Essen

Ein großartiges Sommerfest für Groß und Klein mit Ehrungen, Hüpfburg und Spielen.

Nach einigen Jahren ohne Vereinsausflug oder Sommerfest sollte dieses Jahr wieder eine Veranstaltung stattfinden. So organisierte der Ortsverband zusammen mit dem Helfer- und Förderverein das diesjährige Helfer- und Familienfest bei sommerlichen Temperaturen auf dem THW Gelände.

Nachmittag starteten wir mit Kaffee und Kuchen bevor um 17 Uhr der offizielle Teil begann. Moritz Korn (Ortsbeauftragter) bedankte sich bei den Helfern für ihr Engagement und möchte einige Ehrungen überreichen. Für zehn Jahre wurden geehrt Lisa Kleinöder und Lukas Rühl, für 20 Jahre Alex Kleinöder, für 25 Jahre Jochen Gastner und Steffen Reitter, für 30 Jahre Frank Willardt und ja, auch eine Ehrung für 50 Jahre THW Mitgliedschaft wurde überreicht. Der Helfer war ohne große Unterbrechungen und Pausen für den Ortsverband tätig, sowohl im „Tagesgeschäft“ als auch bei Einsätzen. Er führt derzeit den Fachzug Logistik mit den beiden Einheiten Materialwirtschaft und Verpflegung. Ein Großteil der anwesenden Helfer, so führte Moritz Korn in seiner Rede aus, ist nicht mal so alt, wie die Dauer der Mitgliedschaft von Uli Kleinöder im THW Schwabach. Uli hat sich sehr über die Urkunde gefreut und bedenkt sich bei Moritz. Abschließend wurde von der Regionalstelle Moritz Korn das Helferzeichen in Gold überreicht. Moritz leitet seit 2017 den Ortsverband und hat sich kürzlich bereit erklärt, dies für die nächsten fünf Jahre weiterhin zu tun.

Nach dem offiziellen Teil und kurzer Pause gab es das bereits durch die Halle duftende Abendessen – Gegrillte Hänchen mit jeder Menge Salate und Beilagen. Für die Vegetarier gab es Vegane „No-Chicken Nuggets“. Bei der Nachspeise hatte man die Qual der Wahl – so musste man sich zwischen fünf verschiedenen Desserts entscheiden.

Für die Kinder wurden eine Hüpfburg und eine Kinderspielecke aufgebaut. Es ist viel gelacht worden und jeder hatte sichtlich Spaß und Freude an dem Fest. Gegen 21 Uhr gab es Obatzer und Griebenschmalz mit selbst gebackenem Brot. Mit viel Musik und Gesang ging es in die späten Abendstunden. Ein großer Dank geht an die Küche, die sich viel Arbeit gemacht hat, an Lisa Kleinöder und dem Helfer- und Förderverein für die Organisation.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: