02.07.2022, von Rudi Herold

Ausbildung und Einweisung Brückenkran

Zehn neue Kranführer/innen haben ihre Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Zehn weitere Helfer/innen haben die Einweisung für den "neuen" Kran absolviert.

Wir haben kürzlich bei uns im Ortsverband einen vorhanden 20t Brückenkran wieder in betrieb nehmen lassen. Damit unsere Helfer/innen den richtigen Umgang mit dem Kran erlernen und eine umfassende Einweisung bekommen, organisierten wir eine Ausbildung zum Erwerb des Kranscheins, sowie eine Einweisung in den Brückenkran von Abus. Wir konnten Thomas Thüringer von ava gewinnen, der eine kurzweilige und anschauliche Ausbildung durchführte.

Begonnen wurde der Tag mit der jährlichen Unterweisung zusammen mit der Einweisung in den Kran. Der erste Teil war theoretisch. Dabei wurde der Unterschied von Brückenkran, Portalkran, Seilkran und Wippdrehkran dargestellt. Auch auf die Auswahl der Anschlagmittel wurde ausführlich eingegangen – wann werden Ketten genommen, wann Seile oder Kunstfaserbänder – alles hat seine Vor- und Nachteile. Nach dem theoretischen Teil erfolgte die praktische Einweisung am Kran in der Halle. Dieser kann bis zu 20 t heben. Nachdem wir immer mehr Container, Wechselbrücken und seit kurzem auch einen Tieflader im Fuhrpark haben, wurde kürzlich noch eine 15 t Traverse angeschafft, mit dessen Hilfe Container oder sperrige Lasten verladen werden können.

Am Nachmittag fand die Ausbildung für zehn Helfer/innen statt, die ihren Kranschein erwerben. Auch hier fand die Ausbildung theoretisch und praktisch statt. Der theoretische Teil war natürlich ausführlicher als Vormittag und wurde mit einer schriftlichen Prüfung beendet. Der praktische Teil wurde auch wesentlich ausführlicher gehandhabt. Jeder Teilnehmer/in musste den Kran bedienen, Lasten anheben und um Hindernisse herumführen.

Wir bedanken uns bei Thomas Thüringer von ava für die Ausbildung sowie die Einweisung auf unseren „neuen“ Kran. Wir werden natürlich den praktischen Teil in den nächsten Wochen vertiefen um auch die notwendige Erfahrung zu erlangen.  


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: